Am 20. Juni 2012 sprach ich vor Schülern des 3. und 4. Jahrgangs der Fachschule für Sozialpädagogik Lobetal in Celle. 

Die angehenden Erzieher und Erzieherinnen hatten mich eingeladen, da sie viele Fragen zur Betreuung der unter drei jährigen Kinder hatten. Wir diskutierten über geeignete Räume und Materialien, Gruppengröße und pädagogische Handlungsansätze für dieses Alter. Besonders die Anleitungen zum Selbstherstellen von Spielmaterialien für kleine Kinder fanden großen Anklang.

Ich habe mich über interessierte Zuhörer und die offene Atmosphäre an der Fachschule für Sozialpädagogik in Celle sehr gefreut. Viele meiner Zuhörer versicherten mir, nun mehr mit neuen Ideen und wachen Augen in die Praxis zurückzukehren.

cover krippenfilm

Trotzdem die Arbeit mit den ganz kleinen Kindern in Krippen, Kindergärten und Kitas bleibt eine Herausforderung. Die Ausbildung bereitet nach wie vor zu wenig auf diese Aufgabe vor. Die Besonderheiten der Alltagsgruppe finden in Theorie und Praxis zu wenig Berücksichtigung. Dies muss sich ändern, wenn der Krippenausbau gelingen soll.